reines Öl – damit's rund läuft

Filterelemente

Bis zu 1 µm: Exzellente Ölreinheit übertrifft sogar Neu-Öl

 

Öl vorher-nachherDie Verzehnfachung der Standzeitverlängerung ist keine Seltenheit
Die ultrafeine Partikelfilterung bis NAS 1 (entspricht ISO 4406: 13/10/7) ermöglicht folgende Vorteile:

  • Erhält wichtige Bestandteile des Öls wie Additive
  • Nimmt bis zu 5 Liter Wasser pro Element auf
  • Bremst den Öl- Alterungsprozess
  • Arbeitet gegen System-Verschmutzungen
  • Verlängert Ölwechsel-Intervalle
  • Sorgt für weniger Ausfälle (z.B. von Servo-Ventilen)

3 Größen für unterschiedliche Anforderungen
C-1000-Filter: längste Standzeit
C-750-Filter: hohe Standzeit
C-500-Filter: geringer Platzbedarf

 

6 Filtertypen: Für jedes Öl die richtige Aufbereitung

Filtertypen Einsatz Eigenschaften Anwendungsbeispiele NAS-
Reinheitsklassen
ISO 4406 Reinheitsklassen
1 Flüssigkeiten auf Wasserbasis mit zähflüssigem Charakter Kunststoffanteil im Element Kühlschmiermittel, Wasser-Glykol-Flüssigkeiten bis NAS 2 14/11/8
2 Niedrigviskose Öle
(bis 40 cSt)
Sehr hohe Wasseraufnahme Schneid-, Trafo-, Umform-Öle, Kerosin, Benzin bis NAS 1 13/10/7
3 Mittelviskose Öle
(20 cSt bis 60 cSt)
Hohe Wasseraufnahme Hydrauliköl, Leichtlauf-Motoröle bis NAS 1 13/10/7
4 Höherviskose Öle
(40 cSt bis 75 cSt)
Gute Wasseraufnahme Motoröle, höherviskose Hydrauliköle bis NAS 2 14/11/8
5 Flüssigkeiten mit hohem Wasseranteil, Wasser-/Öl-Emulsionen Keine Wasseraufnahme Kühlschmiermittel, Hydraulikflüssigkeiten auf Wasserbasis bis NAS 2 14/11/8
6 Hochviskose Öle Gute Wasseraufnahme Getriebeöle, hochviskose Motoröle bis NAS 2 14/11/8

 

Filterelemente